Ghostwriting

Andere schreiben lassen ist okay, aber … fremde Namen auf Ihren Publikationen können Sie nicht gebrauchen? Ist auch in Ordnung. Ghostwriting ist genau dafür gemacht und gedacht.

Ghostwriting? Das ist doch …

Ja, klar: Der eigene Name, jemand anderes macht die Arbeit. Ist das wirklich alles?

Da gibt es noch einige gute Gründe, auf den eigenen Namen zu setzen bei der Veröffentlichung von Inhalten:

  • um Ihre Reputation in der Branche zu steigern
  • um Veröffentlichungen vorweisen zu können
  • um professionelle Texte unter Ihrem Namen parat zu halten
  • um frischen Wind und neue Ideen in Ihre Veröffentlichungen zu bringen
  • um den Kopf für Ihre eigentlichen Kernaufgaben frei zu halten

Ich bleibe im Hintergrund. Gegenüber Kunden und Interessenten sind Sie der Experte auf Ihrem Gebiet. Das darf so bleiben, oder? Dann geben Sie Ihre Textaufträge derweil in meine Hände.

Ernsthaft: Als Ghostwriter gebe ich gegenüber niemandem preis, welche Arbeiten ich für wen geleistet habe. Wenn Sie das in diesem Umfang wünschen. Einen kleinen Einblick in meine Tätigkeit bietet die Referenzliste, Ghostwriting-Aufträge sind als solche klar gekennzeichnet.


Achtung: Ich übernehme keine Arbeiten, die der Erlangung eines akademischen Grades dienen. Das ist keine Frage der Entlohnung, sondern des Selbstverständnisses der akademischen Arbeit. Ich unterstütze aber gern durch Text-Sparring!



Merken

Merken

Merken

Merken